Coronavirus: Schrittweise Lockerung in mehreren Ländern Europas

Frankreich hat wegen der Corona-Krise die Ausgangssperre um vier Wochen verlängert, die deutsche Regierung berät am Mittwoch über eine Lockerung der Schutzmaßnahmen. Andere europäische Staaten haben bereits erste vorsichtige Schritte in Richtung einer Normalisierung unternommen. In Österreich begann mit der Teilöffnung des Handels die „zweite Etappe“ im Kampf gegen das Virus. Ein Überblick:

ÖSTERREICH

Der Dienstag nach Ostern stand im Zeichen der ersten Schritte hin zu einer Normalisierung. Zusätzlich zu den ohnehin geöffneten Supermärkten, Apotheken und Trafiken dürfen nun auch andere kleinere Geschäfte sowie Bau- und Gartenmärkte wieder öffnen. Überall müssen die Kunden Masken tragen und die Abstandsregeln einhalten. Die Ausgangsbeschränkungen bleiben vorerst in Kraft, Schulen und Kindergärten bis auf Betreuungsangebote nach Bedarf geschlossen, ebenso Hotels und Gastronomie.


DÄNEMARK

Kindergärten und Volksschulen sollen ab Mittwoch wieder öffnen. Die Schüler der Mittel- und Oberstufe müssen bis 11. Mai warten. Bars, Restaurants, Friseur- und Massagesalons, Einkaufszentren sowie Diskotheken sollen in Dänemark nach wie vor geschlossen bleiben. Auch Versammlungen von mehr als zehn Personen sind weiterhin verboten.

FRANKREICH

In Frankreich verlängerte Präsident Emmanuel Macron die Ausgangssperre am Montagabend um vier Wochen bis zum 11. Mai. Anschließend sollen zunächst Kindertagesstätten und Schulen nach und nach öffnen. Restaurants, Bars, Kinos und Theater bleiben jedoch auch nach dem 11. Mai zunächst weiter geschlossen. Auch die Einreisesperren für Nicht-EU-Länder bleiben „bis auf Weiteres“ bestehen.

SPANIEN

Nachdem alle nicht lebenswichtigen Betriebe wegen des Coronavirus zwei Wochen lang komplett schließen mussten, durften erste Fabriken und Bauunternehmen am Montag wieder die Arbeit aufnehmen. Die am 14. März verhängte generelle Ausgangssperre bleibt jedoch weiter bestehen.

ITALIEN

In Italien durften erste Buchhandlungen und Wäschereien am Dienstag wieder öffnen – zunächst versuchsweise um zu sehen, ob die Abstandsregeln dort eingehalten werden können. Die am 12. März verhängte generelle Ausgangsperre gilt jedoch weiter, zunächst bis zum 3. Mai.

TSCHECHIEN

Tschechiens Gesundheitsminister Adam Vojtech kündigte vergangene Woche an, mit einer „kontrollierten und schrittweisen Wiederaufnahme des normalen Lebens“ zu beginnen. Einige Auflagen lockerte die Regierung in Prag bereits: Einige Fachgeschäfte durften wieder öffnen und beim Sport entfällt die Pflicht zum Tragen einer Maske.

Wie ist Ihre Meinung?