Coronavirus: Soldaten als Temperaturmesser für Einreisende in OÖ

40 Soldatinnen und Soldaten haben seit Sonntag bei Einreisenden aus Deutschland an sechs Grenzübergängen (Bezirke Braunau, Schärding und Rohrbach) in Oberösterreich die Körpertemperatur gemessen.

Rund 2.400-mal in 24 Stunden zückten sie das Thermometer, teilte das Bundesheer in einer Presseaussendung am Mittwoch mit.

☣️➡️  Mehr zu diesem Thema ⬅️☣️

Indes ist eine weitere Assistenzkompanie aus Niederösterreich zur Unterstützung der Polizei ob der Enns eingetroffen. Diese überwacht gemeinsam mit Polizisten den Flughafen Linz in Hörsching und polizeiliche Einrichtungen an sechs Grenzübergängen.

Die Soldaten arbeiten in Uniform mit rot-weiß-roter Armschleife und Sturmgewehr zum Eigenschutz.

Wie ist Ihre Meinung?