Coronavirus: Sperre der Seilbahnen in Salzburg bis Ende April

Die Sperre der Seilbahnen ist im Bundesland Salzburg wegen der Corona-Krise bis 30. April verlängert worden.

Laut der entsprechenden Verordnung des Landes können aber Revisionsarbeiten von den Mitarbeitern der Seilbahnunternehmen unter Einhaltung der allgemeinen Covid-19-Schutzbestimmungen durchgeführt werden.

☣️➡️  Mehr zu diesem Thema ⬅️☣️

Die Revisionsarbeiten wie Überprüfung der Betriebsmittel und Wartung der Anlagen sei demnach erlaubt, auch wenn der Seilbahnbetrieb eingestellt ist, informierte am Freitag die Landeskorrespondenz.

Mit der Verordnung werde die Beförderung einer großen Anzahl von Personen untersagt und somit die Verbreitung des Coronavirus bestmöglich eingedämmt. Die Seilbahnen sind seit 16. März wegen der Corona-Pandemie nicht mehr in Betrieb.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?