Coronavirus: Streit ums Maskentragen eskalierte in Zug in Linz

Ein Streit über das korrekte Tragen einer Maske ist in der Nacht auf Freitag in einem gerade in den Linzer Hauptbahnhof einfahrenden Zug eskaliert.

Eine 42-jährige Wienerin und ein 17-jähriger Schweizer hatten aufeinander eingeschlagen, verletzt wurde laut Polizei niemand.

☣️➡️  Mehr zu diesem Thema ⬅️☣️

Die Frau hatte sich über zwei Fahrgäste geärgert, die den Mund-Nasenschutz nicht bzw. nicht korrekt trugen. Es kam zu einem Streit. Die beiden Männer filmten die Frau. Diese ohrfeigte daraufhin den 17-Jährigen, er schlug zurück.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?