Coronavirus: Todesopfer in der Lombardei auf 333 gestiegen

Die Zahl der Coronavirus-Toten in der schwer belasteten Region Lombardei steigt rasant: Innerhalb eines Tages seien 76 Menschen der neuartigen Lungenkrankheit erlegen, teilten die regionalen Behörden am Montagabend in Mailand mit.

Damit stieg die Zahl der Todesopfer auf 333. Die Zahl der Infizierten kletterte auf 5.469, das sind 1.280 mehr als am Sonntag.

if(!apaResc)var apaResc=function(a){var e=window.addEventListener?”addEventListener”:”attachEvent”,t,n;(0,window[e])(“attachEvent”==e?”onmessage”:”message”,function(e){if(e.data[a]) for(var t=document.getElementsByClassName(a),n=0;n!=t.length;n++) t[n].style.height=e.data[a]+”px”},!1)}; apaResc(“apa-0348-20”);

440 Personen liegen in der Lombardei auf der Intensivstation, das sind 41 mehr als am Sonntag. 1.248 Personen befinden sich in Heimquarantäne.

Die Lombardei wurde am Sonntag zusammen mit anderen 15 norditalienischen Provinzen mit hoher Zahl an Coronavirus-Infizierten zur Sperrzone erklärt.

Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.