Coronavirus: Über 116.000 Nachweise in Deutschland

In Deutschland sind bis Freitagnachmittag mindestens 116.304 Infektionen mit dem neuen Coronavirus registriert worden (Vortag Stand 16.15 Uhr: über 111.100 Infektionen), wie aus einer Auswertung unter der Berücksichtigung neuesten Zahlen der Bundesländer berücksichtigt.

Mindestens 2.459 mit dem Erreger Sars-CoV-2 Infizierte sind den Angaben bisher gestorben.

☣️➡️  Mehr zu diesem Thema ⬅️☣️

Am Donnerstag wurden 2.223 vermeldet, womit der Anstieg im Vergleichszeitraum über 230 beträgt, mehrere Deutsche starben im Ausland im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion.

Nach Schätzungen des Robert Koch-Instituts haben in Deutschland rund 49.900 Menschen die Infektion überstanden. Besonders hohe Zahlen haben Bayern mit mehr als 30.862 nachgewiesenen Fällen und mindestens 721 Toten, Nordrhein-Westfalen mit mehr als 24.499 Fällen und mindestens 502 Toten sowie Baden-Württemberg mit mehr als 22 298 Fällen und mindestens 564 Toten.

Wie für andere Länder rechnen Experten auch in Deutschland mit einer hohen Dunkelziffer nicht erfasster Fälle.

Wie ist Ihre Meinung?