Coronavirus: Überlastung der Intensivmedizin droht ab Mitte April

Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) befürchtet, dass schon in rund zwei Wochen Engpässe an den Spitälern auftreten könnten.

Mitte April könnte man in einer Situation sein, wo es zu einer Überforderung der Intensivmedizin komme, erklärte der Regierungschef bei seiner Pressekonferenz.

☣️➡️  Mehr zu diesem Thema ⬅️☣️

Mit Stand 27. März waren in Österreich 1.071 Intensivbetten frei. Von mehr als 2.500 Beatmungsgeräten waren noch 908 verfügbar.

Wie ist Ihre Meinung?