Coronavirus: Weltweit mehr als vier Millionen Infizierte

Die Zahl der weltweit jemals mit dem Coronavirus infizierten Menschen hat die Vier-Millionen-Grenze überschritten.

Die Johns-Hopkins-Universität, die ihre Daten laufend aktualisiert, zählte am späten Samstagabend (MESZ) 4.004.224 Millionen Erkrankte, die Zahl der Toten lag bei 277.860.

In Österreich bewegt sich die Zahl der jemals Infizierten schon seit 23. April in kleinen Schritten im 15.000er-Bereich. 15.833 Fälle wurden bis Samstag (9.00 Uhr) vermeldet, mit einem Plus von einem Verstorbenen seit Freitag gab es bisher 615 Todesopfer.

Wie ist Ihre Meinung?