Coronavirus – WHO: Afrika muss sich „auf das Schlimmste“ vorbereiten

Angesichts der Coronavirus-Pandemie muss sich Afrika nach Einschätzung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) „auf das Schlimmste“ vorbereiten.

„Afrika sollte aufwachen“, sagte WHO-Chef Tedros Adhanom Ghebreyesus am Mittwoch während einer digitalen Pressekonferenz.


☣️➡️  Mehr zu diesem Thema ⬅️☣️

In vielen Ländern habe man gesehen, dass sich die Ausbreitung des Virus ab einem „gewissen Umkehrpunkt“ rasant beschleunige, sagte Tedros. „Der beste Ratschlag an Afrika ist, sich auf das Schlimmste vorzubereiten, und heute damit anzufangen“, sagte er weiter.

Tedros bezeichnete das neuartige Coronavirus als einen „Feind der Menschheit“. Das Virus sei eine „beispiellose Bedrohung“ für den Menschen, betonte der WHO-Chef. Weltweit gibt es inzwischen mehr als 200.000 Infektionsfälle mit dem Erreger Sars-Cov-2, mehr als 8.000 Menschen starben. Rund ein Drittel der weltweiten Todesfälle trat in Italien auf: Dort erhöhte sich die Zahl der Todesfälle am Mittwoch auf fast 3.000.

Wie ist Ihre Meinung?