Coronavirus: Zahl der aktuell Erkrankten in OÖ unter 1.000

In Oberösterreich ist am Donnerstag die Zahl der aktuell an Corona-Erkrankten seit mehr als zehn Tagen erstmals unter 1.000 gelegen.

Laut Krisenstab waren es am Nachmittag 953. Die Anzahl der Patienten, die an oder mit Covid-19 gestorben sind, ist nach einem Tag ohne neue Meldungen von 28 auf 29 gestiegen. Bei dem Toten handelt es sich um einen 73-jährigen Linzer mit Vorerkrankungen.

☣️➡️  Mehr zu diesem Thema ⬅️☣️

Nach wie vor unverändert ist die Zahl der Erkrankten einer rumänischen Reisegruppe, die auf dem Weg von Deutschland in ihre Heimat in der Nacht auf Mittwoch wegen eines medizinischen Notfalls im Bezirk Ried im Innkreis Halt machen musste.

Jene Person sowie ein Begleiter wurden positiv getestet und ins Spital nach Ried gebracht. Die Testungen der restlichen fünf Rumänen verliefen vorerst negativ. Sie wurden im Landesbildungszentrum Zell an der Pram für 14 Tage auf Anordnung der Behörde gesondert untergebracht und werden vom Roten Kreuz betreut.

Auch wenn sich die Situation in den vergangenen Tagen nicht zugespitzt habe, appellierte Landeshauptmann Thomas Stelzer (ÖVP) an die Oberösterreicher, zu Ostern die Ausgangsbeschränkungen einzuhalten und daheim zu feiern.

„Das heurige Fest wird allerdings für alle anders sein. Der Schutz und die Gesundheit unserer Familienangehörigen sind jetzt wichtiger als alles andere“, betonte er.

Wie ist Ihre Meinung?