Coronavirus: Zahl der Infektionen in Italien wieder gestiegen

Die Zahl der Corona-Infektionen in Italien ist wieder über die 10.000er-Schwelle gestiegen. Nachdem am Montag 9.338 neue Ansteckungen registriert wurden, gab es am Dienstag 10.874 Fälle.

Außerdem wurden 89 weitere Todesopfer registriert, am Vortag waren es 73 gewesen. Die Zahl der Corona-Toten in Italien seit Beginn der Epidemie im Februar stieg somit auf 36.705. Innerhalb eines Tages wurden 144.000 Tests durchgeführt.

☣️➡️  Mehr zu diesem Thema ⬅️☣️

Die Zahl der bestätigten aktiven Fälle kletterte am Dienstag auf 142.739, jene der in Spitälern behandelten Covid-19-Patienten erhöhte sich gegenüber Montag von 7.676 auf 8.454, teilte das italienische Gesundheitsministerium mit.

In Quarantäne befanden sich 133.415 Personen. Auf den Intensivstationen lagen 870 Patienten, am Vortag waren es 797 gewesen.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Die Regionen Lombardei und Kampanien wollen in den nächsten Tagen eine nächtliche Ausgangssperre von 23.00 Uhr bis 5.00 Uhr einführen. Die Regierung in Rom hat am Sonntagabend eine Verschärfung der restriktiven Maßnahmen zur Bekämpfung der Epidemie angekündigt.

Bars und Restaurants müssen in Italien künftig um Mitternacht schließen. Maximal sechs Gäste dürfen noch pro Tisch in den Lokalen sitzen.

Wie ist Ihre Meinung?