Coronavirus: Zahl der Neuinfektionen in Südkorea fällt weiter

Die Zahl der täglich erfassten Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Südkorea ist erstmals seit Februar auf unter 30 gefallen.

Am Donnerstag seien 27 Menschen positiv auf Sars-CoV-2 getestet worden, teilten die Gesundheitsbehörden am Freitag mit. Die Gesamtzahl stieg demnach auf 10.450. Es wurden 208 Todesfälle mit dem Virus in Verbindung gebracht.

☣️➡️  Mehr zu diesem Thema ⬅️☣️

Zum ersten Mal wurde kein Infektionsfall aus der südöstlichen Millionenstadt Daegu gemeldet, die im Mittelpunkt des Ausbruchs der Lungenkrankheit Covid-19 stand. Über die Hälfte aller Fälle im Land wurde in Daegu registriert.

Die Behörden sahen in den weiter rückläufigen Fallzahlen ein weiteres „positives Signal“, ohne jedoch Entwarnung zu geben.

In einigen Fällen sei die Quelle der Neuinfektion nicht bekannt, sagte Vizegesundheitsminister Kim Gang Lip.

Es bestehe nach wie vor das Risiko einer zweiten Welle von Masseninfektionen. Die Menschen sollten sich trotz Ermüdungserscheinungen weiter an die Maßnahmen halten, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen und den nötigen Abstand zu ihren Mitmenschen halten.

Sorgen bereitete den Behörden zuletzt neben kleineren lokalen Häufungen von Neuerkrankungen die wachsende Zahl „importierter“ Fälle.

Am Samstag sollen laut Kim 80 Südkoreaner mit einem Charterflugzeug aus Spanien zurückgeholt werden, das besonders schwer von der Corona-Pandemie betroffen ist.

Wie ist Ihre Meinung?