Coronavirus: Zwei Kindergärten behördlich geschlossen

Zwei Kärntner Kindergärten im Bezirk Völkermarkt sind am Montag behördlich geschlossen worden, nachdem es dort zu Coronavirus-Clustern gekommen war. Das gab der Landespressedienst auf APA-Anfrage bekannt.

Betroffen waren die Kindergärten in Globasnitz und Gallizien. Zuvor hatten die betroffenen Gemeindeverantwortlichen angekündigt, dass die Kindergärten vorerst nicht aufsperren. Für Montag und die kommenden Tage wurden weitere Testergebnisse erwartet.

☣️➡️  Mehr zu diesem Thema ⬅️☣️

Weiters waren mit Stand Montag eine gesamte Schule und drei Schulklassen wegen Covid-19-Fällen gesperrt. Neben der seit Montag geschlossenen Schule in Feistritz an der Drau (Bezirk Villach-Land) waren einzelne Klassen an Schulen in Villach-St. Martin, Gundersheim (Hermagor) und in St. Veit an der Glan wegen Infektionsfällen zu.

Insgesamt sind im Bundesland seit Schulbeginn 27 Infektionen an Schulen aufgetreten – Lehrer und Schüler zusammen gerechnet. 573 Verdachtsfälle wurden bzw. werden behandelt. In Kärnten gibt es rund 3.000 Klassen an 370 Schulen.

Wie ist Ihre Meinung?