Coronavirus: Zwei Todesfälle auf Malta

Auf Malta sind die ersten zwei Coronavirus-Todesopfer gemeldet worden. Dabei handelt es sich um eine 92-Jährige und um einen 80-jährigen Mann. Beide hatten Vorerkrankungen, berichtete „The Times of Malta“ am Freitag.

Die maltesische Regierung startet eine Kampagne für die massive Abnahme von Abstrichen unter der Bevölkerung. In 24 Stunden wurden 900 Abstriche genommen, somit konnten 13 Infizierte lokalisiert werden.

☣️➡️  Mehr zu diesem Thema ⬅️☣️

Zu ihnen zählt auch ein achtjähriger syrischer Bub. Seit Beginn der Epidemie wurden 350 Infektionsfälle auf der Mittelmeerinsel mit circa 490.000 Einwohnern gemeldet.

Malta hat wegen der Covid-19-Pandemie ältere Menschen über 65, Schwangere und Menschen mit Vorerkrankungen in häusliche Quarantäne geschickt. Rund 118.000 Menschen sind von der Maßnahme betroffen, mehr als ein Fünftel der Bevölkerung. Malta hatte schon im März Wochen Schulen und Universitäten geschlossen und später auch alle Restaurants und Bars. Auch alle Geschäfte, die nicht lebenswichtige Waren anbieten, sind gesperrt.

Wie ist Ihre Meinung?