Cousine beleidigt: Acht Verletzte bei Schlägereien im Mühlviertel

Acht teils schwer Verletzte und ein beschädigter Pkw – das ist die Bilanz zweier Schlägereien Ende Mai im Bezirk Perg gewesen, bei denen es um die Beleidigung der Cousine eines der Männer gegangen ist. Nun hat die Polizei 15 Beteiligte im Alter von 19 bis 25 Jahren ausgeforscht, wie sie am Mittwoch berichtete. Sie werden angezeigt.

Am 25. Mai gerieten auf einem Parkplatz in St. Georgen an der Gusen sieben Männer wegen genannter Beleidigung in Streit. Die Situation eskalierte. Laut Polizei dürfte einer der Beteiligten einen Elektroschocker gezogen und eingesetzt haben, jemand beschädigte mit einem Schlagring ein Auto. Vier Personen wurden leicht verletzt.

Am nächsten Tag sollte es in Perg eine Aussprache geben, zu der wieder zahlreiche Leute erschienen und bei der es erneut zur Sache ging: Diesmal waren zehn Personen an den Handgreiflichkeiten beteiligt – vier landeten im Spital, zwei davon schwer, zwei leicht verletzt.

Wie ist Ihre Meinung?