Covid-19 kann das Nervensystem gehörig durcheinanderbringen

Regelung der unbewussten Körperfunktionen wird gestört

Eine Corona-Infektion kann Gehirnfunktionen längerfristig beeinträchtigen.
Eine Corona-Infektion kann Gehirnfunktionen längerfristig beeinträchtigen. © Aliaksandr Marko - stock.adobe.com

Erkenntnisse der Innsbrucker Uni-Klinik für Neurologie deuten darauf hin, dass eine Covid-Infektion neurologische Funktionsstörungen auslösen kann.

Gesichert sei dies bei Long Covid, betonte Neurobiologe Gregor Wenning. Er warnte, dass durch Covid ausgelöste Dysfunktionen des autonomen Nervensystems, das unbewusste Körperfunktionen regelt, dann nur noch symptomatisch behandelt werden können.

In Innsbruck hätten die Ärzte beobachtet, dass bei von einer Covid-Erkrankung Genesene auch noch Monate nach durchgemachter Infektion neurologische Funktionsstörungen aufwiesen. 35 bis 85 Prozent entwickeln Langzeitfolgen.

Covid-19 schädigt nicht nur die Atemwege. Die Erkrankung und die damit verbundene Immunreaktion können auch Schäden in Gehirn und Nervenbahnen verursachen.

Im Oktober hatten Ärzte aus Chicago unter 500 CoV-Patienten bei vier von fünf Symptome wie Kopfschmerzen oder Schwindel diagnostiziert. In New York wurden von März bis Mai 4500 Covid-19-Patienten begleitet.

Bei 13,5 Prozent wurden schwere neurologische Symptome wie Schlag- oder epileptische Anfälle, Lähmungen und Verwirrtheit festgestellt.

„Dass es nach einer Covid-Infektion zu Konzentrations- und Aufmerksamkeitsstörungen kommen kann, kann Wenning bestätigen, „allerdings gibt es im Moment keinen Anhaltspunkt für eine anhaltende Demenz“. Auffällig sei zudem, dass vor allem junge Frauen unter übermäßigem Pulsanstieg leiden und daher leicht in Ohnmacht fallen.

☣️➡️  Mehr zu diesem Thema ⬅️☣️

Auch das Guillain-Barré-Syndrom, das von Lähmungen aufgrund von Nervenentzündungen gekennzeichnet ist, werde häufiger beobachtet, erklärte Wenning: „Es gibt sehr potente Behandlungen der Symptome. Bis zu 30 Prozent der Bevölkerung lebt mit einer autonomen Funktionsstörung“, ließ Wenning wissen, erkannt werde diese aber oft nicht.

Wie ist Ihre Meinung?