Das Ende der Nahrungskette

Oben, ganz oben in der BMW-Nomenklatur thront die 8er-Baureihe. Jene Coupés und Gran Coupés, deren Preise im sechsstelligen anfangen. Bei den Granz Coupés übernimmt dabei der M850i die Funktion des Primus inter Pares – mit jeder Menge Selbstbewusstsein, Sportlichkeit und Eleganz.

Gleich einem Raubtier steht der BMW M850i xDrive Gran Coupé auf der Straße. Seine zwei Tonnen Lebendgewicht ruhen auf 20er-Alus, die Schnauze ist bissig nach vorne gestreckt und lang. Der mächtige, breite Kühler gleicht fast einem Raubtiermaul, die Lufteinlässe unter den LED-Scheinwerfern sind riesig und deuten bereits darauf hin, dass sich unter der Haube ein wohl mächtiges Aggregat befinden muss. Die stromlinienförmige Silhouette ist flach, erhebt sich maximal 1407 Millimeter über den Boden. Ab der B-Säule fällt sie flach ab – weshalb die beiden Fondpassagiere genügend Kopffreiheit haben – und mündet in ein kurzes Heck mit leicht angedeutetem Spoiler. Das Heck wiederum wartet mit spitz zulaufenden LED-Leuchten und einer bombastischen Auspuffanlage auf. Ohne Zweifel: Der BMW M850i strömt mit jeder Pore Kraft, Eleganz, Luxus und Dominanz aus.

Ist ja auch kein Wunder: Denn der 5,08 Meter lange Viersitzer kostet bereits in der Basisversion 155.000 Euro. Inklusive M Performance Paket, Laserlicht, Soundsystem von Bowers & Wilkins, Sonnenschutzrollos, adaptivem Fahrwerk aus der M-Abteilung, Klimaverglasung und Sitzbelüftung für die samtig-weichen, elektrisch einstellbaren Ledervordersitze – um nur ein paar Gimmicks aufzuzählen – schlägt das Gran Coupé dann mit 190.145 Euro zu Buche. Viel Geld für viel Auto und natürlich für jede Menge Leistung.

Typenschein

BMW M850i xDrive Gran Coupé

Preis: ab € 155.350,- inkl. Steuern und Abgaben; Testwagenpreis € 190.145,- unter anderem inklusive M Performance Paket € 1613,-, adaptives M Fahrwerk € 3293,-, M Carbondach € 3730,-, Driving Assistant Professional € 2420,-, BMW Laserlicht € 2176,-, Bowers & Wilkins Diamond Surround Sound System € 5535,-, Parking Assistant Plus € 1428,- und Sonnenschutzverglasung € 792,-; einen 8er-BMW Gran Coupé (840i) gibt es ab € 111.600,-
NoVA/Steuer: 28 %/ € 4008,96 jährlich
Garantie: 2 Jahre ohne km-Beschränkung, 3, Jahre Lackgarantie, 12 Jahre gegen Durchrostung
Service: alle 30.000 km oder alle 2 Jahre

Technische Daten:
Motor: R8, 32V, Turbolader, Partikelfilter, 4395 cm³, 390 kW/530 PS bei 5500 U/min, max. Drehmoment 750 Nm bei 1800-4600 U/min
Getriebe: Achtgangautomatik
Antrieb: Allradantrieb
Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h
Beschleunigung 0-100 km/h: 3,9 s
Leistungsgewicht: 3,8 kg/PS
WLTP-Verbrauch: 10,8 Liter
VOLKSBLATT-Testverbrauch: 13,1 Liter
CO2-Ausstoß: 246 g/km
Euro 6d

Eckdaten:
L/B/H: 5082/1932/1407 mm
Radstand: 3023 mm
Eigen-/zul. Gesamtgewicht: 2010/2600 kg
Kofferraum: 440 Liter
Tank: 68 Liter (Benzin)
Reifen: 4 x 245/35 R20 95Y auf 20“-Alus

Sicherheit:
Regelsysteme: ABS/EBV/ESP/ASR/BA/BSD/
RSR/LKA/ACC/RCTA/TPMS
Airbags: 6

Denn unter der Motorhaube schlummert ein Achtzylinder mit 4,4 Litern Hubraum, der (noch) nach Drücken des Startknopfs manierlich und zurückhaltend brummt. Innen hört man davon überraschend wenig. Anders wird es dann, wenn das Gaspedal durchgedrückt wird und das Raubtier nach einer Gedenksekunde nach vorne prescht. Lediglich 3,9 Sekunden dauert es bis zum Landstraßentempo und Schluss ist sowieso erst bei abgeregelten 250 km/h. Seine wahre Größe offenbart der allradgetriebene und assistenztechnisch voll aufgemotzte M850i bei schnellen Kurvenfahrten, die er souverän meistert.

Traktion, Bremsen, Achtgangautomatik und Lenkung sind erwartbar famos, der Spruch des Achtzylinders ist majestätisch und so nimmt sich das Coupé seine Beute – sprich andere Autos – vor. Nicht falsch verstehen. Man kann mit dem Wagen manierlich fahren, er ist diesbezüglich bestens dressiert und handzahm. Aber wehe, wenn er losgelassen!

Die Nahrung, die der M850i zu sich nimmt, ist ausschließlich flüssig. Davon allerdings reichlich, denn der Achtzylinder braucht selbst bei sanfter Fahrweise im Eco-Modus mindestens zwölf Liter je hundert Kilometer. Realitätsnäher und mehr Freude bereitend sind dann rund 13, 14 Liter – bevorzugt im Komfort- oder Sportmodus. Seine größte Schwäche ist aber nicht der Durst: Er ist vielmehr, auch wegen seiner drei Meter Radstand, nicht besonders wendig.

Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Am BMW-typischen Innenraum gibt es auch nichts auszusetzen. Die Platzverhältnisse sind formidabel, der Materialmix und die Verarbeitung lassen keine Wünsche offen und die Menüführung und Bedienbarkeit des Infotainmentsystems sind von allererster Güte. Smartphonekopplung und Sprachsteuerung funktionieren einwandfrei. Die digitalen Anzeigen (inklusive Head-up-Display) sind wunderschön anzusehen und auch die obligatorischen Lichtspiele – wie es sich für ein Premiumfahrzeug gehört – sind natürlich auch mit an Bord und konfigurierbar. Minuspunkte muss man mit der Lupe suchen, aber für den Preis einer Wohnung darf man das auch voraussetzen.

Fazit: Ein elegantes Raubtier auf vier Rädern und am Ende der motorisierten Nahrungskette angesiedelt.

Text & Fotos: Oliver Koch

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.