Das Wetter gibt uns zum Start der Sommerferien warm-kalt

Am Freitag wird es heiß mit Temperaturen über 30 Grad, am Samstag kommt es zu teilweise heftigen Regengüssen — Keine Hitzewelle in Sicht

Am Freitag sollte man die Badesachen einpacken, denn denn schon morgen ist es mit der sommerlichen Hitze wieder vorbei.
Am Freitag sollte man die Badesachen einpacken, denn denn schon morgen ist es mit der sommerlichen Hitze wieder vorbei. © Hörmandinger

Freitagvormittag ist es laut Prognose der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) im ganzen Land meist noch sehr sonnig.

Im Westen und Südwesten bilden sich jedoch Quellwolken und bis zum Abend erfassen Schauer- und Gewitterherde Vorarlberg, Tirol und Salzburg. Die Tageshöchsttemperaturen erreichen 28 bis 35 Grad.

Morgen gibt es im Osten und Südosten anfangs noch etwas Sonnenschein, sonst überwiegt dichte Bewölkung und es kommt verbreitet zu teils kräftigen Regengüssen. Besonders an der Alpensüdseite sind auch Gewitter dabei. Im Laufe des Nachmittags kann die Bewölkung von Vorarlberg bis Oberösterreich aufreißen, abends auch weiter im Norden und Osten, so dass sich die Sonne zeigt. Die Tageshöchsttemperaturen erreichen nur 18 bis 22 Grad.

Am Sonntag beruhigt sich das Wetter, eine Hitzewelle erwartet die ZAMG für kommende Woche nicht.

Wie ist Ihre Meinung?