Dealer und Abnehmer lieferten sich in Braunau eine wilde Schlägerei

Anlass waren Schulden bei Drogenlieferanten – Drei Personen verhaftet – Käufer handelte auch mit gefälschten Impfpässen

Polizei

Völlig eskaliert ist in Braunau ein Streit um ausständige Schulden im Drogenmilieu. Ein 28-jähriger ortsansässiger Abnehmer und sein 25-jähriger serbischer Lieferant aus Deutschland vereinbarten nach einer kurzen körperlichen Auseinandersetzung in der Nacht auf Dienstag ein Treffen für Mittwochnachmittag.

Szenen wie in Mafia-Film

Der 28-Jährige wartete, bewaffnet mit einer Schreckschusspistole und im Beisein seines Bruders (25), der einen Baseballschläger dabeihatte, im Stadtgebiet auf seinen Lieferanten. Der Serbe und sein Bruder nahmen Messer zu dem Treffen mit. Als der Dealer den Abnehmer sah, fuhr er mit seinem Pkw auf diesen zu.

Der 28-Jährige wurde vom Wagen erfasst und mehrere Meter weit mitgeschleift. Nachdem der Pkw in einer Wiese zum Stillstand gekommen war, schlugen die Innviertler die Seitenscheibe ein, zogen ihre Kontrahenten heraus und schlugen auf sie ein. Zeugen verständigten die Polizei, die Serben blieben verletzt am Boden liegen und ihre Kontrahenten ergriffen die Flucht.

Die Beamten konnten die Tatwaffen, Marihuana, Kokain und Metamphetamin sowie zehn gefälschte Impfpässe in einer Wohnung, versteckt in einer Wäschetrommel, sicherstellen. Alle vier an der Auseinandersetzung beteiligten Personen wurden identifiziert, drei von ihnen festgenommen.

Selbst während der ärztlichen Untersuchung konnten die Streithähne nur mühsam beruhigt werden. Der 28-Jährige, der verletzt sein dürfte, befindet sich auf der Flucht. Der 25-jährige Dealer, der den Pkw gelenkt hatte, wurde in die Justizanstalt Ried gebracht. Laut den Ermittlern betrieben die Innviertler auch einen Handel mit gefälschten Impfpässen. Die Polizei konnte mehrere Personen im Stadtgebiet als Abnehmer identifizieren. Die Polizei ersucht Zeugen des Vorfalls, sich unter Tel. 059133/4200 zu melden.

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.