Demi Lovato: Holy Fvck (Island Records)

Youtube Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Kinderstar in Film und Fernsehen, rund ein halbes Dutzend erfolgreiche Musikalben und eine beinahe tödliche Überdosis: Demi Lovato hat schon so einiges erreicht und erlebt – am 19. August erschien ihr neues Album „Holy Fvck“.

„Der Prozess, dieses Album zu machen, war der bislang erfüllendste, und ich bin meinen Fans und Kollegen sehr dankbar, dass sie diesen Weg mit mir gehen“, so Lovato. „Ich war mir meiner selbst und meiner Musik noch nie sicherer, und dieses Album spricht für sich selbst.“

Mit seinen insgesamt 16 Titeln ist das Album – wie schon an den vorab veröffentlichten Singles „Substance“ und „Skin Of My Teeth“ zu erkennen – deutlich poppig-rockig-punkiger als seine Vorgänger. Es ähnelt damit dem 90er-Jahre-Sound von Bands wie Blink-182. Erst im vergangenen Jahr hatte der Popstar ein Album veröffentlicht: „Dancing With The Devil … The Art of Starting Over“. Darauf wurden vor allem Süchte und Traumata verarbeitet – unter anderem Alkoholsucht, Essstörungen und eine beinahe tödliche Überdosis 2018.

Mit „Holy Fvck“ wolle Lovato nun Wandelbarkeit zeigen, heißt es von der Plattenfirma. Vor allem aber sei das Album für die Fans, die „Lovatics“: „Für all meine Lovatics, die von Anfang an mit mir rocken, und für all diejenigen, die neu dabei sind – danke euch“, sagt der US-Musikstar. „Dieses Album ist für euch.“

Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.