Demir fixiert Last-Minute-Sieg für Rapid – LASK verliert

Rapid hat am Samstag in der Fußball-Bundesliga dank eines späten Treffers von Yusuf Demir mit einem 1:0-Heimsieg über die SV Ried den Rückstand auf Spitzenreiter Red Bull Salzburg zumindest vorerst auf drei Punkte reduziert. Außerdem liegen die Hütteldorfer nun vier Zähler vor dem LASK, der in Pasching gegen den TSV Hartberg eine überraschende 1:2-Niederlage kassierte. Die Admira rangiert nach einem Heim-1:1 gegen die WSG Tirol einen Punkt vor Schlusslicht SCR Altach.

Demir hat Rapid vor der dritten sieglosen Partie in Folge bewahrt. Der 17-jährige ÖFB-U21-Teamspieler traf in Hütteldorf erst in der 90. Minute mit einem sehenswerten Weitschuss. Demir war erst in der 75. Minute eingewechselt worden und machte dann den Unterschied aus. Für den heißbegehrten Rohdiamanten war es der dritte Saisontreffer. Der war das Ergebnis eines im Finish immer mehr angestiegenen Drucks der Heimischen – auch eine Folge der Gelb-Roten Karte für Rieds Kennedy Boateng in der 62. Minute wegen wiederholten Foulspiels.

Die Innviertler sind auch nach dem siebenten Spiel unter Neo-Coach Miron Muslic weiter sieglos, bisher schauten erst drei Punkte heraus. Der Vorsprung des Zehnten auf das Tabellenende beträgt vier Punkte. Der Tabellenzweite Rapid Wien rückte damit zumindest bis Sonntag bis auf drei Punkte an Leader Red Bull Salzburg heran, der am Sonntag bei Sturm Graz antritt.

Rang zwei konnten die Rapidler um vier Punkte absichern, da der LASK zu Hause gegen Hartberg eine bittere 1:2-Heimniederlage erlitt. Nach früher Führung durch Johannes Eggestein (4.) drehte Hartberg dank Seifedin Chabbi (23.) und Sascha Horvath (26.) ebenso überraschend wie plötzlich die Partie und feierten schließlich den dritten Sieg in den jüngsten vier Partien.

Das einstige Schlusslicht Hartberg zog mit nun 25 Punkten mit der WSG Tirol gleich und darf sich weiter realistische Hoffnungen auf die Top-Sechs machen. Die Tiroler kamen bei der Admira nicht über ein 1:1 hinaus. Renny Smith schaffte für die Wattener auswärts den späten Ausgleich zum 1:1 (84.). Die Tiroler behielten damit Rang sechs. Das Führungstor für die Südstädter erzielte Roman Kerschbaum in der 41. Minute. Die Admiraner brachten im Tabellenkeller einen Punkt zwischen sich und Schlusslicht Altach.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Die Vorarlberger können am Sonntag beim Trainer-Comeback von Damir Canadi auswärts gegen den WAC nachziehen. Ebenfalls am Sonntag steigen die Partien SKN St. Pölten gegen Austria sowie der bereits erwähnte Schlager Sturm Graz gegen Salzburg.

Wie ist Ihre Meinung?