Der Enkeltrick, ein Toter und der Kaiser

„SOKO Donau“ ermittelt in Bad Ischl

Stefan Jürgens (l) und Andreas Kiendl (r) mit Hertha Schell und Bernd Birkhain, die in Nebenrollen in „Ausgetrickst“ zu sehen sind. © Satel Film/Domenigg

Zwischen Lehár-Villa, dem legendären Café Ramsauer und der Villa Seilern haben die Ermittler der „SOKO Donau“ einiges zu tun. Hat doch ein Enkelbetrüger in der verschneiten Idylle des oberösterreichischen Kaiser-Kurortes Bad Ischl sein Leben ausgehaucht.

Die Folge „Ausgetrickst“, die in Ischl entstand, gehört zur mittlerweile 16. Staffel der erfolgreichsten Krimiserie Österreichs, die ab Herbst 2021 in ORF 1 zu sehen sein wird. Das ZDF strahlt die Staffel gewohnt unter dem Titel „Soko Wien“aus. Produziert von Satel Film in Zusammenarbeit mit ORF und ZDF wird die Serie u.a. vom Land OÖ unterstützt.

Pensionisten betrogen

Der unter falschem Namen in einem Ischler Nobelhotel eingebuchte Bela Toratsch aus Wien wird in der Nacht mit einer Schreckschusspistole getötet. In seiner Wohnung treffen Penny Lanz (Lilian Klebow) und Henriette Wolf (Brigitte Kren) auf dessen Bekannten Tim Wagner, der, wie sich später herausstellt, mit Bela mittels Enkeltrick Pensionisten um ihr gesamtes Erspartes gebracht hat.

Und da wäre auch noch Vanessa Swirsky (Josephine Bloéb). Die junge Kellnerin wurde dabei beobachtet, wie sie Bela abgepasst und verfolgt hat und Vanessas Großmutter Emmi steht auf der Liste der betrogenen Pensionisten.

Ein Haufen Theorien

„Eigentlich war Jospehine unsere erste Verdächtige, denn sie hatte direkten Kontakt zum Mordopfer. Doch dann zeigt sich, dass sie für die Tatzeit ein wasserdichtes Alibi hat und wir müssen unsere schönen Theorien über den Haufen werfen und von vorne beginnen“, erzählt der in Graz geborene Schauspieler Andreas Kiendl, der als Klaus Lechner an der Seite von Stefan Jürgens als Carl Ribarski in Ischl ermittelt.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Vanessas Oma gibt im Laufe der Zeit zu, dass ihre Enkelin Bela ein wenig aushorchen sollte. Sie selbst konnte aber aufgrund ihrer körperlichen Gebrechlichkeit den Schuss nicht abgesetzt haben.

Und während Franz Wohlfahrt (Helmuth Bohatsch) noch die Handcreme-Spuren auf der Hotelbadewanne analysiert, wird Tim Wagner mittels gefälschten Beschlusses aus der Untersuchungshaft geholt …

Wie ist Ihre Meinung?