Christian Haubner

Meinung

von Christian Haubner

Der Feind ist das Coronavirus

Die Corona-Schutzmaßnahmen bedeuten große Einschnitte. Und sie haben harte und unerfreuliche Auswirkungen auf sehr viele Wirtschaftstreibende. Es gibt jedoch leider ein großes „Aber“. Und das lautet: Aber die Maßnahmen sind notwendig. Die teils explodierenden Corona- Infektionszahlen in Österreich lassen keine anderen Möglichkeiten zu, wenn man nicht riskieren möchte, dass das Gesundheitssystem überlastet wird und mehr Menschen sterben, als dies sonst der Fall wäre. Es ist daher nicht angebracht, auf Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, auf die Politik oder auf die Regierung zu schimpfen. Sie tragen keine Schuld an dem nun nötigen Lockdown. Im Gegenteil, sie haben stets an die Menschen appelliert, Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten. Und die Politik hat lange gewartet, um neuerlich scharfe Lockdown-Maßnahmen zu beschließen.

Man hat sich diese Entscheidung nicht einfach gemacht. Dass die Regierung diese Maßnahmen im Wissen darüber, wie unpopulär sie sind, dennoch setzt, spricht für die handelnden Personen. Sie nehmen ihre Verantwortung gegenüber den Menschen in diesem Land wahr. Der Feind ist nicht die Politik, ist nicht die Wissenschaft, sind nicht jene, die für Verantwortung plädieren. Der Feind ist das Coronavirus. Das ist es, worum es in der Politik – und gerade in so herausfordernden Zeiten einer Pandemie – gehen soll: Nicht auf Polemik und billigen Populismus zu setzen, sondern verantwortungsbewusst das tun, was notwendig ist. Im konkreten Fall zum Schutz der Menschen im Land.

Und wir alle können ebenso Verantwortung übernehmen, indem wir diese Maßnahmen mittragen. Das ist höchst unerfreulich. Aber es ist notwendig und richtig.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?