Deutscher Buchpreis 2021 wird verliehen

Am Montag wird der Deutsche Buchpreis 2021 verliehen. Auf der insgesamt sechs Namen umfassenden Shortlist finden sich auch zwei Autoren aus Österreich: Monika Helfer darf für ihren Roman „Vati“ auf die Auszeichnung hoffen, Norbert Gstrein geht wiederum mit „Der zweite Jakob“ ins Rennen. Ihre Konkurrenten sind Christian Kracht, Thomas Kunst, Mithu Sanyal und Antje Rávik Strubel. Der Preis ist mit 25.000 Euro dotiert.

Aber nicht nur die Gewinnerin oder der Gewinner geht mit einem Preisgeld nach Hause, auch die fünf weiteren Autoren der Shortlist erhalten jeweils 2.500 Euro. Zweimal ging der Deutsche Buchpreis bisher nach Österreich: 2005 an Arno Geiger für „Es geht uns gut“ und 2017 an Robert Menasse für „Die Hauptstadt“. Die Vergabe des Deutschen Buchpreises markiert gleichzeitig den Auftakt zur Frankfurter Buchmesse, die am Dienstag offiziell eröffnet wird und bis 24. Oktober dauert.

Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.