Deutschland: Unwetter mit Hagel und Böen erwartet

Wie deutsche Medien Freitagfrüh berichten, rechnet der Deutsche Wetterdienst (DWD) ab dem Freitagvormittag mit ersten kräftigen Gewittern.

Im Tagesverlauf könnten sich diese dann ausweiten. Laut dem DWD besteht „sehr große Unwettergefahr“ durch größeren Hagel, schwere Sturm- bis Orkanböen und teils extrem heftigen Starkregen.

Gewitter soll es laut dem DWD vorrangig in einem Streifen von Mosel und Main bis zum Erzgebirge geben – lokal mit Starkregen und Hagel. Ab den Mittagsstunden warnt der DWD auch in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz vor Unwettern.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Lokal könne es in diesen Regionen heftigen Starkregen um 40 Liter pro Quadratmeter in kurzer Zeit, großen Hagel bis fünf Zentimeter und schwere Sturmböen bis Orkanböen mit Geschwindigkeiten zwischen 100 und 130 Stundenkilometern geben.

Am Nachmittag zögen die Gewitter ostwärts – am Abend könne es dann auch im Süden des Landes einzelne kräftige Gewitter mit Unwetterpotenzial vor allem durch Starkregen und Hagel geben.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.