Die, die über das Eis schwebt

TopTalent 2018: Eiskunstläuferin Stefanie Pesendorfer geht mit Nummer 14 ins Rennen

Stefanie Pesendorfer schwebt übers Eis.
Stefanie Pesendorfer schwebt übers Eis. © Sportmediapics/Binder

Von Yannik Bogensperger

„Take it easy!“ — so lautet das Motto von Stefanie Pesendorfer. Zum Eiskunstlauf kam sie durch einen Kindergarten-Kurs, bei dem sie ihr Talent unter Beweis stellte. Daraufhin schickte der Trainer die Marchtrenkerin sogleich nach Linz zum Union Eissportklub. „Mich fasziniert jedes mal wieder das Gefühl, als würde man übers Eis schweben. Auch bei anderen, guten Athleten sieht es so aus, als würden sie übers Eis fliegen“, schildert sie ihre Begeisterung. Sechs mal in der Woche steht Training auf dem Programm. Der Fleiß macht sich bezahlt. Denn der zwölfte Platz bei der Nachwuchs-WM 2018 ist das beste Ergebnis einer österreichischen Läuferin seit 20 Jahren. Außerdem wurde sie österreichische Junioren-Meisterin. Ihre langfristigen Ziele sind die Teilnahme an Olympia, WM und EM. Für die kommende Saison nimmt sie die Junioren-WM in Zagreb sowie das European Youth Olympics Festival in Sarajevo ins Visier. Wie ihr Vorbild, Jewgenija Medwedewa, will Stefanie auch künftig im Einzel bleiben: „Da bin nur ich für mich verantwortlich“, begründet sie grinsend.

Stetiger Begleiter ist neben der Familie ihr persönlicher Glücksbringer, ein Einhorn, das sie von ihrer besten Freundin geschenkt bekam. Ihre Trainerin hält das Stofftier während der Wettbewerbe in der Hand. Und weshalb sollen die Leser für Stefanie stimmen? „Weil Eiskunstlaufen zwar eine Randsportart ist, in der aber auch österreichische Athleten Topleistungen bringen.“ Zudem hofft sie, dass durch ihre Nominierung „mehr Leute von meiner Sportart erfahren.“

Mitmachen und gewinnen

Stefanie wird am Mittwoch auch auf Life Radio (11.40) vorgestellt.

Liebe Leserinnen und Leser! Stimmen Sie mit und gewinnen Sie wertvolle Preise der VKB-Bank im Wert von 6500 Euro. Stimmzettel erhalten Sie täglich im VOLKSBLATT, in den Geschäftsstellen der VKB-Bank sowie bei Dach- und Fachverbänden. Voten können Sie ferner im Internet auf unserer Homepage unter www.toptalent.at.