Die Filmfestspiele von Venedig starten in ihre 77. Ausgabe

Mit der Weltpremiere des italienischen Dramas “Lacci” und der Verleihung des Ehrenlöwens an Tilda Swinton starten am Mittwochabend die 77. Filmfestspiele von Venedig. Am Lido wird damit das erste große Kinofestival seit Ausbruch der Coronapandemie gefeiert – mit entsprechend strikten Hygienevorschriften.

Bis zum 12. September werden nun 18 Filme um den Goldenen Löwen konkurrieren – darunter mit Jasmila Zbanics “Quo vadis, Aida?” auch eine österreichische Koproduktion. Die Entscheidung über die Gewinner trifft die internationale Jury unter Vorsitz von Hollywoodstar Cate Blanchett, in der mit Regisseurin Veronika Franz auch eine österreichische Vertreterin sitzt.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?