Die größte Gefahr ist das Vergessen

FB
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Bundespräsident Alexander Van der Bellen hat am Freitag gemeinsam mit LH Thomas Stelzer im ehemaligen KZ Mauthausen einen Kranz im Gedenken an die Opfer niedergelegt.

Vor kurzem jährte sich die Befreiung des KZ Mauthausen und seiner 49 Nebenlager zum 76. Mal. Mauthausen sei ein „Ort der Erinnerung und eine Mahnung für uns Gegenwärtige“, so Van der Bellen. LH Stelzer unterstrich, dass die „größte Gefahr vom Vergessen ausgeht.

Davon, dass wir uns nicht mehr daran erinnern, was Menschen einander antun können, wenn wir Antisemitismus und Rassismus in unserer Mitte dulden“.

Es seien alle aufgerufen, „speziell jüdische Mitbürgerinnen und Mitbürger vor Bedrohungen, Beleidigungen und Gewalt zu schützen“, so Stelzer.

Wie ist Ihre Meinung?