Die Jugend steht im Mittelpunkt

Land OÖ zeichnet auch heuer Initiativen mit dem JugendAward aus

Landeshauptmann Thomas Stelzer © Wakolbinger

Auch heuer wird der „JugendAward“ des Landes OÖ vergeben. Ausgezeichnet werden damit Initiativen, die die Lebenswelt von Jugendlichen fördern, die also einen Mehrwert für die Jugend haben, indem sie konkrete Verbesserungen bringen. Die Siegerprojekte erhalten ein Preisgeld in der Höhe von 2500 Euro.

Sichtbare Vorbilder

„Der Wettbewerb richtet sich sowohl an neue Initiativen, würdigt aber auch bestehende Leistungen. Der Oö. JugendAward holt impulsgebende Unternehmen, Gemeinden und Vereine vor den Vorhang, die zum sichtbaren Vorbild für andere werden und zur Nachahmung anregen“, so Landeshauptmann Thomas Stelzer.

Am Wettbewerb können alle in Oberösterreich ansässigen Unternehmen, Vereine und Organisationen sowie oö. Gemeinden teilnehmen. Der Kreativität der Projekte sind beim JugendAward keine Grenzen gesetzt. Wichtig ist der Jury Lebensweltorientierung, Wertschätzung, Partizipation, Innovation, Nachhaltigkeit sowie Multiplizierbarkeit.

Egal ob politische Bildung, Bepflanzung der Umgebung oder eine Initiative für mehr Inklusion — Jugendliche sollen beim Projekt im Mittelpunkt stehen und gestärkt werden. Aufgrund der Corona-Pandemie sind Projekte, die Jugendliche in diesen schwierigen Zeiten unterstützen und fördern, erwünscht.

Frist bis Ende Februar

Projekte können bis 28. Februar 2021 unter www.junginooe.at/jugendaward eingereicht werden. Über die Vergabe des Preises entscheidet eine unabhängige Fachjury.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?