Die korrekte Sitzposition im Auto

Die richtige Einstellung von Sitz und Lenkrad ist ein wichtiger Faktor für die Verkehrssicherheit und steigert gerade bei längeren (Urlaubs-)Fahrten den Fahrkomfort beträchtlich indem sie den Wirbelsäule und Bandscheiben entlastet.

Dabei rät der ARBÖ, dass bei der Sitzhöhenverstellung eine Position gewählt werden sollte, in der stets gut rundum gesehen und sämtliche Anzeigen des Armaturenbretts gut abgelesen werden können. Die Augen sollten hierbei etwa auf halber Höhe der Frontscheibe sein.

Das Lenkrad sollte grundsätzlich möglichst „steil“ beziehungsweise vertikal stehen, allerdings darf dabei die gute Sicht auf die Armaturen nicht verloren gehen. Die 9/3-Uhr-Haltung des Lenkrads ermöglicht laut ARBÖ eine optimale Reaktion in Notsituationen. Zudem biete diese Haltung den perfekten Schutz vor einem aufgehenden Airbag.

Und auch beim Sicherheitsgurt kommt es darauf an, diesen richtig anzulegen. Nur so kann dieser bei einem Unfall Leben retten. Der Gurt sollte auf Schulterhöhe anliegen, keinesfalls darf er unter der Achsel oder gar über den Hals geführt werden. Der Beckengurt sollte möglichst tief auf dem Hüftknochen liegen, nicht auf dem Bauch. Generell sollte der Sicherheitsgurt möglichst nah am Körper anliegen, um im Falle eines Aufpralls optimal zu schützen.

Wie ist Ihre Meinung?