Die Lust am Garteln blüht in Oberösterreich immer mehr auf

Gartentrends 2021: Balkonien, Essbares und Unterstützung für Bienen

Der schönste Garten 2021: Das grüne Paradies von Petra und Josef Leitner.
Der schönste Garten 2021: Das grüne Paradies von Petra und Josef Leitner. © LK/ Klaus Stumvoll

„Immer mehr Oberösterreicher finden Zeit zum Garteln, auch auf den Balkonen und Fensterbänken des Landes. Entsprechend steigen auch die Anfragen an unsere Initiative Natur im Garten“, so Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger im Rahmen der Gartenlandtour, die heuer kurzerhand ins Freie verlegt wurde.

Dabei wurden fünf Wochen- und Bauernmärkte besucht und die Bezirkssieger der OÖ Garten Trophy in fünf Kategorien ausgezeichnet. Den schönsten Garten dürfen 2021 Petra und Josef Leitner aus St. Peter am Wimberg ihr Eigen nennen.

Nachfrage steigt

Doch nicht nur im Gartenparadies der Leitners findet man die Begeisterung am Garteln, auch die steigende Nachfrage beim OÖ. Gartentelefon der Aktion „Natur im Garten“ beweist die Lust am Pflanzen. Bis zu 3000 Anrufe gingen 2021 ein, im Jahr davor waren es 1000 weniger.

Laut Hiegelsberger werden bis Ende Juni alleine heuer noch 100 neue Plaketten von „Natur im Garten“ vergeben. Was die aktuellen Trends betrifft, boomen Essbares im Garten, das Garteln auf Balkonen und Fensterbänken sowie die Unterstützung für Bienen und Bestäuber, so Landesgärtnermeister Hannes Hofmüller.

Zur Bienenpflanze 2021 wurde im Zuge der Tour die violette Bergminze gekürt. Gemüse 2021 ist der Paprika „Spitzer Fritz“, Balkonblume des Jahres ist die rote Geranie „Fescher Florian“.

Wie ist Ihre Meinung?