Die Sieger-Ehrung der SPORTUNION feierte Jubiläum

Staatsmeister und Medaillengewinner zum 45. Mal geehrt

Landesrat Markus Achleitner mit Karate-Ass Bettina Plank, Ski-Senkrechtstarterin Elisa Mörzinger, Schwimmerin Conny Pammer, Leichtathletin Susanne Walli und SPORTUNION-OÖ-Präsident Franz Schiefermair (von links).
Landesrat Markus Achleitner mit Karate-Ass Bettina Plank, Ski-Senkrechtstarterin Elisa Mörzinger, Schwimmerin Conny Pammer, Leichtathletin Susanne Walli und SPORTUNION-OÖ-Präsident Franz Schiefermair (von links). © cityfoto.at

„Es ist das Erntedankfest des Sports“, betonte SPORTUNION Präsident Franz Schiefermair in seiner Eröffnungsansprache der längst traditionellen Sieger-Ehrung der SPORTUNION Oberösterreich.

Zu der hatte der engagierte Landesverband am 31. Jänner ins Oberbank Donau-Forum in Linz Athleten, Trainer, Funktionäre und Ehrengäste zum bereits 45. Mal geladen, um die erfolgreichsten Sportler des vergangenen Jahres — Staatsmeister sowie Medaillengewinner bei Welt- und Europameisterschaften — zu ehren.

Ein Höchstwert an Staatsmeistern

Die Sportbilanz 2019 kann sich wahrlich sehen lassen, Athleten der SPORTION OÖ eroberten im letzten Jahr stolze 101 Staatsmeistertitel bzw. Österreichische Meistertitel und darüber hinaus auch noch 18 Medaillen bei Welt-Titelkämpfen sowie fünf bei Europameisterschaften. Ein noch nie dagewesener Höchstwert.

Ladies zeigten besonders starke Leistungen

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Ebenso vielfältig wie die SPORTUNION Oberösterreich, der Vereinsverband mit über 700 Mitgliedsvereinen, sind auch die Erfolge ihrer Sportler. Vor allem die Frauenpower der SPORTUNION Oberösterreich überzeugte — neben Ski-Ass Elisa Mörzinger, die unlängst mit ihren erst 22 Jahren den ersten Podestplatz im Ski-Weltcup feiern konnte, glänzten unter anderem auch Schwimmerin Cornelia Pammer als vierfache Staatsmeisterin oder Karateka Bettina Plank mit einer Gold-Medaille bei den European Games sowie Silber bei der Europameisterschaft.

Faustballer als Medaillenbank

Der „stärkste Mann“ Österreichs, auch „Almtaler Urtier“ genannt, ist wohl Mario Hopf vom Union Almtaler KSV, der unglaubliche 290 kg im Bankdrücken stemmt, bald den 300er knacken will und ebenfalls geehrt wurde.

Verlässliche Medaillenhamster waren 2019 wieder Oberösterreichs Faustballer: Die Damen der Union Nußbach holten sich den Staatsmeistertitel auf dem Feld und in der Halle sowie einen zweiten Platz beim Europacup.

Einige Nußbacherinnen durften sich mit dem Nationalteam über EM-Silber freuen.

Bei den Herren krönten sich die Union Tigers Vöcklabruck zum Staatsmeister in der Halle und holten Bronze im Welt- sowie Europapokal. Und an WM-Silber des Herren-Nationalteams waren Spieler von Vöcklabruck sowie Union Compact Freistadt maßgeblich beteiligt.

Zahlreiche Ehrengäste aus Sport und Politik

Auch vermeintliche Randsportarten wurden im Oberbank Donau-Forum auf die Bühne geholt, wie etwa Modellflug, Kegeln, Schießen oder Sportaerobic.

Neben Präsident Franz Schiefermair ließen sich auch zahlreiche Ehrengäste die Gelegenheit nicht nehmen, den erfolgreichen Sportlern zu ihren Leistungen zu gratulieren. So begrüßte erneut Wirtschafts- und Sport-Landesrat Markus Achleitner die 300 Gäste: „Die SPORTUNION ist der wichtigste Partner für das Sportland Oberösterreich“, betonte Achleitner, ehe er den Geehrten gratulierte: „Ihr seid die wichtigen Vorbilder für die Jungen“, so Achleitner. Sein Dank galt aber nicht nur den erfolgreichen Sportlern, sondern „allen Trainern, Betreuern und Ehrenamtlichen, die die Erfolge mit ermöglichen.“

Abschließend bekamen alle Geehrten einen diebstahlsicheren sowie wasserfesten Rucksack im SPORTUNION-Design überreicht.

Wie ist Ihre Meinung?