Die Topfavoritin will sich endlich vergolden

Auftakt zur Ski-WM: Lara Gut-Behrami ist beim Super-G in Cortina die große Gejagte

SKI WM 2021 IN CORTINA: ??SV PK: SCHEYER/TIPPLER/R?DLER/VEN

Die Suche nach der Topfavoritin im WM-Super-G der Damen am Dienstag (9.2., 13 Uhr, live ORF 1) in Cortina ist schnell beendet. Mit vier Siegen in Folge führt der Weg zu Gold allen voran über die Schweizerin Lara Gut-Behrami.

Die 29-Jährige will nach den Erfolgen in St. Anton, Crans-Montana und zweimal Garmisch endlich ihre erste Goldmedaille bei einem Großereignis einfahren.

„Ich habe nichts zu beweisen. Natürlich will ich gewinnen. Aber ich kann nichts verlieren, nur gewinnen“, wollte sich die Eidgenossin keinen zusätzlichen Druck auferlegen.

ÖSV-Paradedisziplin

Für die Österreicherinnen galt der Super-G bei einer WM stets als Paradedisziplin. Gleich sieben Goldene heimsten die ÖSV-Läuferinnen in diesem Bewerb bereits ein, zuletzt Nicole Schmidhofer 2017.

Als realistische Kandidatin für Edelmetall kommt nach zahlreichen verletzungsbedingten Ausfällen heuer aber wohl nur Tamara Tippler infrage. Die Steirerin fuhr mit den Rängen zwei und drei in Crans Montana und Garmisch die einzigen Stockerlplätze für das ÖSV-Team ein.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

„Ich schaue einfach, dass ich den Schwung mitnehme und jetzt nichts Besonderes mache. Ich will mit der gleichen Begeisterung am Start stehen wie jetzt immer“, sagte die 29-Jährige. „Sonst habe ich mich bei den Weltmeisterschaften immer selber aus dem Rennen genommen, weil ich probiert habe, besser zu sein, als ich bin.“

WM-Debüt für Rädler

Aber auch Scheyer traut sich einiges zu. „Wenn ich gut fahre, ist sicher eine Topplatzierung drinnen“, meinte die 26-Jährige, die bislang einen Weltcupsieg 2017 in Zauchensee feierte. Für Rädler wird es der erste WM-Einsatz überhaupt, Venier hat bereits eine Silbermedaille in der Abfahrt vor vier Jahren in St. Moritz zu Buche stehen.

Wie ist Ihre Meinung?