Drei junge Schweizer in Salzburger Park ausgeraubt

In einem Park im Salzburger Stadtteil Schallmoos sind in der Nacht auf Mittwoch drei junge Schweizer ausgeraubt worden.

Drei Männer und eine Frau waren gegen 3.00 Uhr über die Eidgenossen hergefallen, prügelten sie mit Schlägen und Tritten und nahmen ihnen dann das gesamte Bargeld ab. Weil ihnen das zu wenig war, mussten die Schweizer dann noch so lange beim Bankomat Geld beheben, bis das Limit erreicht war, berichtete die Polizei.

Alles in allem erbeutete das Quartett etwa 3.000 Euro. Anschließend gaben die Unbekannten ihren Opfern 140 Euro zurück, schüttelten ihnen die Hände, weil sie „so brav mitgemacht“ hätten und machten sich aus dem Staub.

Die Schweizer erstatteten umgehend Anzeige bei der Polizei, eine Fahndung blieb aber ohne Erfolg. Da die Raubopfer leichte Verletzungen erlitten, wurden sie vom Roten Kreuz versorgt.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.