Drei „Positive“ an der Kepler Uni

106 SARS-CoV-2-Neu-Infizierte in ganz Oberösterreich

In Oberösterreich ist die Zahl der Neuinfektion auch am Montag im dreistelligen Bereich gewesen. Innerhalb von 24 Stunden gab es 106 neue Covid-19-Positive, drei an der Johannes Kepler (JKU) Uni in Linz.

Insgesamt meldete der Krisenstab Montagmittag 950 aktive Fälle. Bei den betroffenen Personen an der JKU handle es sich laut Aussendung der Uni um zwei Mitarbeiter im Bankengebäude sowie einen Beschäftigten im LIT Open Innovation Center. (Aktuelle Zahlen unter: www.jku.at)

Nach wie vor kontrolliert die Exekutive in Oberösterreich verstärkt die Einhaltung der Sperrstunde. So wurden am Sonntag 689 Lokale und Betriebe überprüft und dabei zehn Verstöße angezeigt.

Ab Freitag gilt auch in Kirchen in ganz Österreich eine Mund-Nasenschutz-Pflicht während des gesamten Gottesdienstes, das hat die römisch-katholische Bischofskonferenz beschlossen. Zudem darf bei der Kommunion der Spender nicht „Der Leib Christi“ und der Empfänger nicht „Amen“ sagen.

OÖ-NR-Abgeordnete infiziert

Auch in der Politik mehren sich die Corona-Fälle: NEOS-Budgetsprecherin Karin Doppelbauer ist positiv getestet worden, gab der pinke Parlamentsklub bekannt. Doppelbauer war am Donnerstag im EU-Unterausschuss. Die anderen Teilnehmer werden jetzt alle getestet. Zwei Mitarbeiter begeben sich in Quarantäne.

Angesteckt haben dürfte sich die oö. Abgeordnete im engeren Familienkreis. Im ÖVP-Parlamentsklub gibt es mittlerweile schon den vierten Corona-Fall. Am Montag wurde bekannt, dass Umweltsprecher Johannes Schmuckenschlager am Virus erkrankt ist. In den vergangenen Monaten waren bereits die türkisen Abgeordneten Johann Singer, Maria Großbauer und Martin Engelberg positiv getestet worden.

Wie ist Ihre Meinung?