Drogen abgelehnt: Niedergestochen

Verletzter Linzer (39) konnte in Wohnung flüchten – Fahndung nach Trio

Drei Unbekannte haben in der Nacht auf Donnerstag einen Linzer auf dem Heimweg niedergestochen. Grund: Er wollte von ihnen keine Drogen kaufen.

Der 39-Jährige konnte nach der Attacke in die Wohnung flüchten, seine Freundin alarmierte Polizei und Rettung. Der verletzte Linzer wurde ins Spital eingeliefert, seinen Angaben zufolge war er von drei dunkelhäutigen Männern angegriffen worden.

Laut Polizei hatte der 39-Jährige nicht nur die angebotenen Drogen abgelehnt, sondern die Dealer auch beschimpft, sie sollen ihn in Ruhe lassen. Daraufhin war es zu einer Rangelei gekommen, wobei das Opfer stürzte.

Mit einem oder mehreren Messern sei er dann von den Tätern attackiert worden, gab der Linzer an. Die Fahndung nach den Verdächtigen verlief erfolglos. Die Polizei bittet Zeugen, ihre Beobachtungen der Inspektion Lenaupark unter der Telefonnummer 059133/4587 bekannt zu geben.

Wie ist Ihre Meinung?