Drogenfund in Spielzeug

++ HANDOUT ++ WIEN: DROGENFUND IN SPIELZEUG IN WIENER POSTVE

Im Postverteilzentrum Inzersdorf in Wien wurden in Kinderspielzeug geschmuggelte Drogen entdeckt.

Wie das Finanzministerium am Samstag berichtete, zeigte der auf Drogen und Tabak spezialisierte Spürhund Kliff – ein zehnjähriger belgischer Schäfer – im April mehrere Sendungen an. Er bewies den richtigen Riecher: Mehr als ein halbes Kilogramm Cannabis und mehr als 150 Gramm Kokain wurden sichergestellt.

Die Suchtmittel wurden u. a. in einem Hohlraum entdeckt, der in ein Spielfahrzeug in Form einer Biene (Bild) eingebaut war.

„Der Kampf gegen den Rauschgifthandel ist eine der vielfältigen Aufgaben unserer Zöllner. So schützen sie unsere Gesellschaft vor großem Schaden“, hielt Finanzminister Magnus Brunner fest.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.