Drogenring in OÖ ausgehoben: Mit Machete Schulden eingetrieben

Ein Drogenring in Oberösterreich soll rund 100 Abnehmer mit Marihuana, Amphetamin, Kokain, Ketamin und Crystal Meth mit einem Straßenverkaufswert von mehreren Hunderttausend Euro versorgt haben.

Die Bande ist nun von der Polizei in Grieskirchen ausgehoben worden. Der 31-jährige Boss und ein 29-Jähriger sollen mit einer Machete bei einem 21-Jährigen Schulden eingetrieben haben.

Die zwei Verdächtigen wurden in die Justizanstalt Wels eingeliefert. Weiters wurden mehrere Unterhändler und 100 Abnehmer angezeigt. Sechs Monate lang war der Ring in Grieskirchen, Neumarkt am Hausruck, Ried im Innkreis, Wels und Vöcklabruck aktiv, bevor der Kopf der Bande und ein Subdealer geschnappt wurden.

Näheres war bei der Polizei am Dienstagnachmittag auf APA-Anfrage nicht zu erfahren. Ein Sprecher verwies an die Staatsanwaltschaft Wels, wo am späteren Nachmittag aber niemand mehr erreichbar war.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?