Dua Lipa: Future Nostalgia

Es ist ein ungewöhnlicher Schritt in diesen Tagen: Während Pop-Superstars wie Alicia Keys oder Lady Gaga ihre Albumveröffentlichungen wegen der Corona-Pandemie verschieben, hat Dua Lipa ihre vorgezogen.

Für ihre Fans dürften die elf neuen Tracks eine willkommene Abwechslung in eher düsteren Zeiten sein. Denn die 24-Jährige, die durch Hits wie „New Rules“ und „One Kiss“ bekannt wurde, konzentriert sich auf tanzbare Uptempo-Nummern. Ein Disco-Gefühl stellt sich mit „Future Nostalgia“ auf jeden Fall ein, das hatten die ersten Singles „Don’t Start Now“ und „Physical“ bereits angedeutet.

Die britische Sängerin mit kosovarischen Wurzeln verbindet geschickt den Disco-Sound der 1970er und -80er Jahre mit modernen Elektro-Beats, wie etwa auf der aktuellen Single „Break My Heart“ oder „Hallucinate“.

Die musikalische Zeitreise zeigt sich vor allem auf dem Track „Love Again“, der zu den Highlights des Albums zählt. Das lange Intro wird vom Sampler des Songs „Your Woman“ von White Town (1997) unterlegt.

Im nachdenklichen und ruhigen Abschlusstrack „Boys Will Be Boys“ geht es der Unicef-Botschafterin um die ständige Angst von Frauen, sexuell belästigt zu werden.

Hörprobe:

Wie ist Ihre Meinung?