Duell der derzeit heißesten Teams

Welche Details zwischen Blau-Weiß und Amstetten entscheiden könnten

Das erste Saisonduell gegen Amstetten (l. Dirnberger) entschied BW-Goalgetter Schubert mit einem Doppelpack.
Das erste Saisonduell gegen Amstetten (l. Dirnberger) entschied BW-Goalgetter Schubert mit einem Doppelpack. © Scharinger/picturedesk.com

Vier Siege bei nur einer Niederlage — Blau-Weiß Linz und Amstetten sind die beiden besten Zweitligateams im Jahr 2021. Kurios: Nach dem Match am Freitag (18.30) in Niederösterreich, messen sich die Mannschaften auch in der Fußball-Länderspielpause am 26. März testweise.

„Wir dürfen ja nur untereinander spielen, da hat es sich gut ergeben“, meinte Linz-Trainer Ronald Brunmayr. Der 46-Jährige erwartet ein enges Duell, in dem „Details entscheiden“. Und diese könnten einerseits die Standards sein, andererseits der Torriecher der Goalgetter.

Blau-Weiß hat dabei gute Karten.

Vier Tore erzielte man 2021 nach ruhenden Bällen und Fabian Schubert trifft weiter wie am Fließband (19 Tore insgesamt, vier 2021).

Amstetten, das im Winter mit Arne Ammerer und Valentin Grubeck viel Qualiät einkaufte, hofft auf David Peham. Der 29-Jährige ist mit 13 Toren die Nummer zwei der Liga.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Was die beiden Topstürmer auszeichnet? „Ihre Schnelligkeit und die Abschlusstechnik im Strafraum. Gibt man ihnen Raum, können sie aus jeder Situation ein Tor machen“, lacht dem Ex-Teamstürmer Brunmayr bei so viel Offensivpower das Herz.

Eine solche wird am Freitag (18.30 Uhr) wohl auch beim Duell der jungen Teams des FC Juniors OÖ beim FC Liefering zu sehen sein.

Von Tobias Hörtenhuber

Wie ist Ihre Meinung?