Durfte gestalten, musste verwalten

In Vöcklabruck legt Herbert Brunsteiner am 10. Dezember Amt zurück

2018 wurde der umgebaute Stadtplatz eröffnet —Herbert Brunsteiner und seine designierte Nachfolgerin LAbg. Elisabeth Kölblinger.
2018 wurde der umgebaute Stadtplatz eröffnet —Herbert Brunsteiner und seine designierte Nachfolgerin LAbg. Elisabeth Kölblinger. © VB

Er war der längstdienende Bürgermeister Vöcklabrucks: Nach 29 Jahren an der Spitze der Bezirksstadt legt Herbert Brunsteiner nun aber am 10. Dezember sein Amt zurück.

In die Kommunalpolitik hat es den gelernten Mathematik- und Sportprofessor bereits 1979 verschlagen, zuerst als Gemeinderat, dann als Stadtrat und Vizebürgermeister und im November 1991 wurde er schließlich zum Bürgermeister gewählt, viermal wurde er im Anschluss von den Bürgern mit über 60 Prozent bestätigt — bei der letzten Wahl 2015 erreichte er sogar 69,9 Prozent.

„Ich durfte gestalten und musste verwalten, und auch wenn nicht alles friktionsfrei und auch wunschgemäß verlaufen ist, kann ich sagen: Ich habe immer nach meinem besten Wissen und Gewissen gehandelt“, zieht Brunsteiner eine positive Bilanz. Enorm viel wurde gebaut, um- und ausgebaut. Besonders große „Brocken“ waren die Umgestaltung des Stadtplatzes und die Errichtung des neuen Seniorenheimes am Pfarrerfeld anstelle des alten Heimes.

Aber auch das neue Hallenbad und der Umbau des Rathauses waren Großprojekte. Nach der höchst erfolgreichen Landesgartenschau 2007 — eines der Highlights in den fast 30 Jahren — konnte die Stadt die sogenannte Hatschekstiftung als Offenes Kulturhaus erhalten. Derzeit wird der Schulcampus in der Hatschek- bzw. Schubertstraße fertiggestellt. Trotz aller corona- und auch wetterbedingten Widrigkeiten liege man im Zeitplan, der Eröffnung mit Schulbeginn 2021 steht aus heutiger Sicht nichts im Wege.

„Nun ist es einerseits an der Zeit, mein Amt in jüngere Hände zu übergeben, andererseits möchte ich mich nun mehr meiner Familie widmen“, so Brunsteiner am Donnerstag. Übrigens: Auch das Gemälde für die Bürgermeister-Galerie ist bereits fertig …

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?