Dynamo Kiew Champions-League-Gegner von Sturm Graz

Sturm Graz bekommt es in der dritten Qualifikationsrunde zur Fußball-Champions-League mit Dynamo Kiew zu tun. Die Ukrainer setzten sich am Mittwochabend im Rückspiel der 2. Runde bei Fenerbahce Istanbul mit 2:1 nach Verlängerung durch. Nach 90 Minuten war es 1:1 gestanden, das 0:0 aus dem ersten Spiel damit egalisiert. Sturm hat am 2./3. August zuerst das Auswärtsspiel zu absolvieren, die Entscheidung fällt dann am 9. August vor eigenem Publikum.

Für die von Mircea Lucescu gecoachten Kiewer war es das erst zweite Pflichtspiel seit dem Kriegsbeginn. Witalij Bujalskij brachte den ukrainischen Rekordmeister in der 57. Minute voran, ehe Attila Szalai (89.) die ab der 53. Minute nach Gelb-Rot für Ismail Yüksek in Unterzahl agierenden Türken gerade noch in die Verlängerung rettete. Dort gelang „Joker“ Oleksander Karawajew (114.) der spielentscheidende Treffer.

Sollten die Steirer das kommende Duell für sich entscheiden, stünde nur noch das Play-off zwischen ihnen und der Gruppenphase der „Königsklasse“. Scheiden die „Blackys“ in der 3. Qualirunde aus, hat man zumindest einen Platz in der Gruppenphase der Europa League sicher.

Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.