„Echtes Aushängeschild für das Sportland OÖ“

Prominente Gratulanten für Michael Hayböck

Landeshauptmann Thomas Stelzer (r.) und Wirtschafts- und Sport-Landesrat Markus Achleitner (l.) gratulierten am Montag Michael Hayböck mit einer Jindrak-Torte und einem Gutschein zu seiner Bronzemedaille im Mixed Team-Bewerb bei der Nordischen Ski-WM.

Der Oberösterreicher „behauptet sich seit Jahren konstant in der Weltspitze des Skisprungs“, erklärte Achleitner.

„Er ist darüber hinaus ein bodenständiges und sympathisches sportliches Vorbild und damit ein echtes Aushängeschild für das Sportland OÖ“, betonte Stelzer. Auf den Springer des UVB Hinzenbachs warten nach der Absage der „Raw Air“-Tour in Norwegen zwei freie Wochen. Erst am 24. März startet Hayböck in das Saisonfinale in Planica (SLO).

Bei den Skisprung-Damen hat Sara Marita Kramer in Nischnij Tagil (20/21. März) und in Tschaikowski (26.-28. März) noch vier Einzelbewerbe zur Verfügung, um sich die Weltcup-Gesamtführung zurückzuholen. 151 Punkte fehlen der viertplatzierten ÖSV-Springerin auf die führende Nika Kriznar (SLO. Zwischen den beiden liegen noch Sara Takanashi (JPN) und Silje Opseth (NOR). Zudem geht es auch noch um den Nationencup, in dem Kramer und Co. 145 Punkte hinter Slowenien liegen.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?