Roland Korntner

Meinung

von Roland Korntner

Ein Ausblick

Kommentar zu den kommenden Bundesligaspielen.

Es war nicht das Wochenende der beiden oberösterreichischen Fußball-Bundesligisten. Sowohl der LASK (0:1 gegen Salzburg), als auch die SV Ried (1:2 gegen Altach) kassierten zum Abschluss des Grunddurchgangs Niederlagen, die in die Kategorie unglücklich fallen. Was bedeutet das für das Finale der Meisterschaft?

Der LASK geht als Nummer drei in die Meisterrunde, der Rückstand auf Salzburg beträgt aber trotz der Punkteteilung schon fünf Zähler. Dass die Athletiker tatsächlich ins Titelrennen eingreifen können, scheint trotz der starken Leistung am Samstag gegen den Serien-Champion aus heutiger Sicht unwahrscheinlich.

Vor allem, weil derzeit durch einige verletzungsbedingte Ausfälle die Breite im Kader ein wenig fehlt. Realistischer dürfte ein Dreikampf mit Rapid und Sturm um Rang zwei sein.

Auf die Rieder warten nunmehr zehn Endspiele, in denen es gilt, zumindest eine Mannschaft hinter sich zu lassen und damit den Klassenerhalt zu sichern. Wenn man sich die letzten Leistungen und Ergebnisse anschaut, dann spricht viel für einen Zweikampf gegen Schlusslicht Admira.

Die große Frage wird sein, ob es gelingt, die Nackenschläge der letzten Wochen (mit Last-Minute-Toren gegen Sturm, Rapid und eben Altach) wegzustecken und nach der Länderspielpause neu durchzustarten.

Wie ist Ihre Meinung?