Ein Grenzgang zwischen analog & digital

OÖ Landes-Kultur GmbH zeigt Kunst von Brigitte Kowanz und Pixels aus Wien

Die Crypto Wiener ziehen mit „Pixels“ ab 8. Juni ins Offene Kulturhaus (OK) in Linz.
Die Crypto Wiener ziehen mit „Pixels“ ab 8. Juni ins Offene Kulturhaus (OK) in Linz. © OÖ Landes-Kultur GmbH/Schurli

Wenige Wochen vor der Eröffnung der Ausstellung „Brigitte Kowanz“ im Schlossmuseum Linz verstarb die 64-jährige Lichtkünstlerin am 28. Jänner. Ab 29. April sind die von ihr eigens entwickelten Installationen und Objekte, die an Kowanz‘ Auseinandersetzung mit Lichtgeschwindigkeit und Morsezeichen anschließen, aber auch Reminiszenzen an ihre frühen Arbeiten der 1980er beinhalten, in Linz zu sehen.

Im Fokus der OÖ Landes-Kultur GmbH steht auch heuer wieder der Grenzgang zwischen realem und digitalem Raum. Dabei will man in den Häusern den aktuellen Entwicklungen zwischen analoger und digitaler Kunst auf den Grund gehen.

Anlässlich des 95. Geburtstags des Medienkunstpioniers Herbert W. Franke würdigt die OÖ Landes-Kultur GmbH sein Leben und außergewöhnliches Werk mit einer Ausstellung, die am 17. März im Francisco Carolinum in Linz startet. 1979 war Franke Mitbegründer der Ars Electronica und in den 2000er-Jahren mit seiner 3D-Welt ein Vordenker des Metaverse, das die digitale und die physische Welt umfasst.

Ins OK ziehen am 8. Juni die Crypto Wiener mit ihren realen Pixelarbeiten ein, bringen also die digitale in die analoge Welt. Das eigene Handy führt durch die Schau, der Besucher wird Teil davon.

Auch wenn der Höhenrausch in Linz ausgedient hat, das OK Parkdeck wird im Juni bespielt und von Performance-Künstlern erobert, die sich und damit die Unersetzbarkeit des performenden Körpers thematisieren — auch angesichts der Verlagerung von Kunst ins Digitale. Das Festival „The non-fungible body?“ auf dem Dach und im Landestheater Linz starten am 17. Juni.

Im Toscanapark Gmunden widmet sich ab Mitte Juni eine Ausstellung dem Klimawandel und seinen Auswirkungen, Raumvisionen vom Mittelalter bis ins Digital Age und das Entstehen des Metaverse werde ab 1. September im Franciso Carolinum Linz Platz finden.

Retrospektive: Sommerer & Mignonneau im OK

Den beiden renommierten Medienkünstlern Christa Sommerer und Laurent Mignonneau widmet das OK ab 1. September eine umfangreiche Retrospektive.

Mit der „Art NFT Linz“ findet vom 8. bis 10. September eine Konferenz und Ausstellung über Geschichte, Gegenwart und Zukunft digitaler Kunst und NFTs im Francisco Carolinum statt.

Tag und Nacht zu besuchen ist die Plattform Cryptovoxels der OÖ Landes-Kultur GmbH mit virtuellen Ausstellungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.