Ein tierisches Goldstück
aus der Zeitkapsel

Kino: Lassies Abenteuer zwischen Nordsee und Bayern

Lassie in Deutschland? Die neue Produktionsgesellschaft, die sich in Babelsberg niedergelassen hat und offenbar auf „gestrige“ Filme setzt, kam auf die Idee. Man fühlt sich tatsächlich wie durch eine Zeitkapsel in vergangene Welten versetzt.

Die neue, deutsche Lassie-Geschichte „Lassie — Eine abenteuerliche Reise“spielt auch nur scheinbar heute, kratzt an unseren Problemen. Eine Familie, die sich liebt, Mutter hochschwanger, Vater, ein Glaskünstler, leider mit Arbeitslosigkeit und Armut konfrontiert. Das trifft auch den 12-jährigen Sohn Floh, weil eine böse Vermieterin seine Lassie nicht in der billigen Wohnung dulden will.

Nun hat das Drehbuch eine Fülle von Figuren und Handlungselementen, so dass Lassie, das Goldstück des Films, fast ein wenig in den Hintergrund tritt. Aber sie darf ihr Herrchen von der Nordsee bis Bayern suchen und finden, wird mit einem bösen Wolf konfrontiert und vor allem mit bösen Menschen, aber auch mit guten …

Es ist die „echte“ Collie-Hündin, die diesen Film bestimmt, aber man hat auch hoch besetzt. Schauspieler wie Sebastian Bezzel, Anna Maria Mühe oder Matthias Habich haben schon anspruchsvollere Rollen gespielt, aber sie werten den Film natürlich auf, der Spannung, Humor, Tränen, Tiertreue und Tierliebe zu einem Fünfzigerjahre-Pudding zusammenklackst.

Ab sofort im Kino

Wie ist Ihre Meinung?