68-Jähriger bei Brand in Salzburg gestorben

Bei einem Brand im Salzburger Stadtteil Gnigl ist am Samstagvormittag ein 68-Jähriger getötet worden. Die Berufsfeuerwehr Salzburg wurde kurz nach 9.00 Uhr von Passanten alarmiert, weil es aus der Haustüre rauchte. Die Männer fanden eine leblose Person im ersten Stock des Einfamilienhauses, berichtete die Landespolizeidirektion Salzburg.

Die Reanimationsmaßnahmen des Notarztes hatten keinen Erfolg mehr. Die Leiche soll auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Salzburg Anfang nächster Woche obduziert werden. Bei dem Feuer wurde keine andere Person verletzt. Brandursache und -hergang werden durch das Landeskriminalamt und Brandsachverständige ermittelt.

Wie ist Ihre Meinung?