Mann in Oberösterreich starb wegen Feuers im Schlafzimmer

Ein 67-Jähriger Mann ist in der Nacht auf Donnerstag in einem brennenden Wohnhaus in Allerheiligen im Mühlkreis (Bezirk Perg) ums Leben gekommen. Das Feuer brach im Schlafzimmer aus und dürfte entweder durch eine brennende Zigarette oder eine eingeschaltete Einzelherdplatte ausgelöst worden sein, informierte die Polizei Donnerstagnachmittag über die Brandursache.

Die Feuerwehr hatte den Mann leblos im Haus gefunden und geborgen. Reanimationsversuche durch ein Notarztteam blieben allerdings erfolglos. Für ihn kam jede Hilfe zu spät.

Ein 63-jähriger Untermieter konnte sich hingegen noch rechtzeitig in Sicherheit bringen. Er war gegen 23.20 Uhr wegen starker Rauchentwicklung wach geworden. Nachdem er aus dem Haus geflüchtet war, verständigte er die Feuerwehr. Der Mann wurde verletzt ins Kepler Uniklinikum nach Linz gebracht.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?