„Eine Auszeichnung für den LASK“

Alle sechs Teamspieler kehrten vor dem Hit gegen Salzburg gesund zurück

134
Maximilian Ullmann (l.) ist einer von sechs Teamspielern, die der LASK zuletzt abstellen musste.
Maximilian Ullmann (l.) ist einer von sechs Teamspielern, die der LASK zuletzt abstellen musste. © APA/Hochmuth

Von Roland Korntner

„Für den Trainer war’s nicht ganz so angenehm, aber für den Verein eine fantastische Zeit.“ So beschrieb LASK-Coach Oliver Glasner die Länderspielpause, in der die Athletiker gleich sechs Spieler abstellen musste: Kapitän Pavao Pervan war erstmals bei A-Team, die Herren Maximilian Ullmann, Alexander Schlager, Dogan Erdogan bei ihren U21-Nationalmannsschaften (Österreich bzw. Türkei) sowie Alexander Burgstaller und VOLKSLATT-TopTalent-Kandidat David Bumberger bei der U19-Auswahl. Und mit Ausnahme von Pervan kamen auch alle zum Einsatz. „Ein Auszeichnung für den LASK und zum Glück sind alle gesund retour gekommen“ so Glasner. Schließlich muss er im Schlager am Samstag gegen Salzburg (16 Uhr/TGW-Arena) weiterhin auf Rep, Pogatetz und Holland, der eine Zehenprellung erlitt, verzichten. Joao Victor darf zwar am Freitag ins Mannschaftstraining einsteigen, seine Dopingsperre läuft aber erst in sechs Wochen ab. Zuletzt musste er sich ganz alleine fit halten: „Wir sind kein Risiko eingegangen, ich habe ihn nicht ein einziges Mal getroffen“, so Glasner.