Eine Million digitale Baumdaten

Experten prüfen die Gewächse entlang der Straßen auf ihre Verkehrssicherheit

18
Experten der Bundesforste gehen bei Kontrollen auf Nummer sicher, dass die Bäume entlang der Straßen und Wege standfest und bruchsicher sind.
Experten der Bundesforste gehen bei Kontrollen auf Nummer sicher, dass die Bäume entlang der Straßen und Wege standfest und bruchsicher sind. © ÖfB/Vogenhuber

LINZ/WIEN – Gerade in der Ferienzeit werden viele Kilometer auf Österreichs Straßen zurückgelegt, um an das ersehnte Urlaubsziel im In- oder Ausland zu gelangen. Im Sinne der Verkehrssicherheit sind die Baum-Expertenteams der Bundesforste seit Monaten im Einsatz, demnächst ist die Ersterfassung der 185 verschiedenen Baumarten abgeschlossen. „Wir sorgen nicht nur auf Autobahnen und Schnellstraßen für die Sicherheit der Autofahrer, sondern auch dafür, dass die Zehntausenden Bäume entlang der Straßen gesund und damit sicher sind“, sagt Asfinag-Geschäftsführer Josef Fiala. Bis dato wurden 23.000 freistehende Einzelbäume und etwa 15.000 Baumgruppen auf ihre Verkehrssicherheit laut ÖNORM geprüft. „Gerade in Zeiten des Klimawandels sei die regelmäßige Kontrolle der Standfestigkeit und Bruchsicherheit der Bäume unerlässlich, so Rudolf Freidhager, Vorstand für Forstwirtschaft und Naturschutz der Bundesforste, die rund 15 Prozent der Wälder betreut.